Direkt zum Inhalt
 Gemeldet am

Mo., 25.09.2023 - 18:02

 Beschreibung

Auf der benannten Freifläche wurde bisher (ca. die letzten 30 Jahre) dafür jährlich gesorgt, dass durch Schafherden im Herbst und / oder motorisiertes Abmähen das Gras kurz gehalten und das Buschwachstum (Dornenhecken, etc. ...) unterbunden wurde. Dies findet nun seit einem Jahr nicht mehr statt und es droht auf lange Sicht ein unkontrolliertes Zuwachsen und die Gefahr des Überwachsens auf die nördlich gelegenen Grundstücke der Straße "Zum Roten Stein". Wie dieses unkontrollierte "Überwachsen" aussieht kann man sich auf dem unbebauten Bauplatz "Zum Roten Stein 8" ansehen. Das "Überwachsen" vom Bauplatz aus in westlicher und östlicher Richtung wird hier durch die beiden angrenzenden Parteien "Zum Roten Stein 6 und 10" in freiwilliger Eigenleistung durch einen ca. 2,5m breiten, freigemähten Streifen seit vielen Jahren verhindert. Die Hecken sind hier inzwischen schon ca. 3m hoch.
Anfrage: Wie soll nun dieses oben beschriebene "Überwachsen" aus Norden auf die Grundstücke "Zum Roten Stein 2,4,6,8,10" verhindert werden?

 Zuletzt gesichtet

Mo., 25.09.2023 - 12:00

 Adresse

Zum Roten Stein, nördlich oberhalb

 Standort

50.671751, 8.269273

 Bearbeitungsverlauf
Datum und Uhrzeit
Mo., 25.09.2023 - 18:36 Uhr
Status
Meldung eingegangen
Bearbeitungsschritt

Der Mangel wurde gemeldet.

Datum und Uhrzeit
Di., 26.09.2023 - 08:10 Uhr
Status
In Bearbeitung
Bearbeitungsschritt
Der Mangel wurde zur Bearbeitung an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet.
Datum und Uhrzeit
Do., 11.01.2024 - 08:29 Uhr
Status
Erledigt
Bearbeitungsschritt

Am 09.01.2024 hat eine Ortsbegehung stattgefunden. Hier wurde der ordnungsgemäße Zustand der von Ihnen beschriebenen Fläche festgestellt. Eine Luftbildauswertung aus Luftbildern seit 2011 bis 2022 hat ergeben, dass der Zustand der Fläche in der Vergangenheit mehr oder weniger ähnlich war.